offene Jugendabende 2013

„Yolo“ so heißt das aktuelle Jugendwort des Jahres 2013 und bedeutet so viel wie „You only live once“ also „Du lebst nur einmal.“ Unter diesem Motto standen auch die diesjährigen offenen Jugendabende, die der CVJM und das Johanneum gemeinsam veranstaltet haben. An drei Abenden trafen sich ca. 60 Jugendliche um gemeinsam zu singen, zu spielen und natürlich auch, um sich mit dem Thema zu beschäftigen. Der erste Abend stand im Zeichen des Kennenlernens und so wurde mittels Zettelabfrage ermittelt, wer beispielsweise Bayern München-Fan ist oder wer sich zutraut, 15 Salzstangen in einer Minute zu essen. Highlight des ersten Abend war der Auftritt eines Johanneum-Schülers, der sich als Rapper wurde. Jeder konnte sich mit seinen Stärken einbringen: Sei es kreativ bei der Gestaltung des Raumes oder musikalisch bei der Lieder Auswahl oder auch spielfreudig in der Theatergruppe für das Anspiel.
Die Gebetsgruppen hatten Freude bei der Formulierung ihrer Fürbitten. An allen Abenden wurden wir von der tollen Band des Johanneums begleitet, die uns neue Lieder beigebracht haben. Bei soviel Spaß kommt schon mal die Frage auf: „Warum gibt es eigentlich die offenen Jugendabende nur ein Mal im Jahr?“ Psy verkleidet hatte und mit den Jugendlichen den Gangnam-Style Tanz einübte. Zum Abschluss des ersten Abends gab es dann Hotdogs für alle. Der zweite Abend war geprägt von diversen Workshops, die von den Jugendlichen nach Interesse belegt werden konnten. Da war vom Psalmrap über Theater und Musik bis zum Schwertkampf alles dabei. Selbstgemachte Burger rundeten den zweiten Abend ab. Am dritten Abend feierten wir zusammen einen Gottesdienst, der von allen Teilnehmern mitgestaltet